Die nächsten Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Jugendfußball > D 1-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 1: erster Landesliga-Sieg... und was für einer!

27.09.2017 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

BSC Preußen – Union Fürstenwalde = 6-2 (2-1)

 

Sa., 23.09.2017

 

Wie also sah die Reaktion der Preußen nach dem verkorksten Auftakt in Schulzendorf aus? Das war wirklich schwierig vorherzusagen, da zwar Gespräche stattfanden, aber in der Trainingswoche fünf Spieler wegen Klassenfahrt abwesend waren. Die restlichen Kicker hatten sehr gut trainiert.

Wenn man die Gäste beim Aufwärmen sah, konnte einem schon Angst und Bange werden: extrem gutes Ballgefühl, technisch stark. Doch im Match sah es anders aus. Jan wurde schnell rechts außen geschickt (2. Min), doch er scheiterte knapp am Fürstenwalder Keeper. Beide Teams versuchten ihr Spiel aufzubauen, doch die Abwehrreihen standen gut. Also wurde es mit Kampf und Schnelligkeit probiert, um Fehler zu erzeugen. Den ersten machte der BSC in Min. 11, als das Leder in die Mitte geklärt wurde und Union dankend annahm: 0-1. Oh, wie bitter. Wer jetzt aber dachte, die Gäste würden die Oberhand gewinnen, der sah sich getäuscht. Sie spielten weiterhin merkwürdig zurückhaltend, ja, sogar etwas überheblich. So kam der BSC zu weiteren Torgelegenheiten, deren größte Kai nicht nutzen konnte. Erst in der 26. Min war es Jannick, der einen Freistoß nahe der Mittellinie direkt verwandelte und den Gästekeeper damit (Ball unter die Latte) arg überrascht hatte. Nur 2 Min später war es Erik, der vorn rechts Druck auf den Abwehrspieler (beim Abstoß) machte, so dass die Pille zurück zum Keeper kam, doch Jannick spritzte hellwach dazwischen, 2-1 zur Pause!!!

Ein überraschendes Halbzeitergebnis, das man unbedingt weiterhin verteidigen wollte. Die Chancen waren da! Fürstenwalde begann wie die Feuerwehr, doch die Preußen konterten: Leon in Min 31 und Jan kurze Zeit später vergaben freistehend. So was rächt sich meistens. Auch dieses Mal: in der 37. Min kombinierte sich Union durch die Mitte und machte den Ausgleich, weil der gesamte BSC zuschaute und nicht eingriff. Die Gäste erhöhten dann den Druck, doch was zählbares kam nicht heraus, da die Abwehr um Robin nun sicherer stand. Die Preußen verlegten sich aufs Kontern, auch weil Fürstenwalde hinten kaum absicherte. In der 51. min ging Kai auf und davon, umschiffte den Keeper und schob zum umjubelten 3-2 ein. Nun ging es Schlag auf Schlag. Dem BSC boten sich jetzt enorme Räume, die sehr gut genutzt wurden. Erik vergab noch den nächsten Riesen, doch nach einer Ecke von links war Leon per Kopf zur Stelle: 4-2. Den nächsten Konter fuhr Jannick auf links schulbuchmäßig mit einem Querpass zu Jan (der ohne Mühe einnetzte) konsequent zu Ende, 5-2. Die Gäste waren inzwischen völlig entnervt und gaben so gut wie auf. Alle warteteten schon auf den Schlusspfiff, da legte Leon im Strafraum nochmal quer und Jannick ballerte im Fallen das 6-2 heraus.

Fazit: wer hätte das gedacht? Obwohl einige Preußen völlig neue Positionen bekleideten, blieben sie konzentriert und erfüllten ihre Aufgaben. Eine super super Mannschaftsleistung, die den enttäuschenden ersten Auftritt in Schulzendorf schnell vergessen machte. Auf geht’s zum Pokalkracher nach Cottbus!

UN

Zurück