Die nächsten Termine

26.01.2018
Wahlversammlung Triftstr.
(19:00) Uhr
Jugendfußball > D 1-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 1: Triumph des Willens

12.10.2017 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

FSV Brieske/Senftenberg – BSC Preußen = 1-3 (0-1)

 

So., 08.10.2017

 

Die weiteste Anfahrt lag hinter den Blankenfelder/Mahlower Jungs und ein sehr schweres Match vor ihnen. Brieske hatte bereits Cottbus 45 min lang geärgert, so musste man davon ausgehen, dass der FSV richtig gut verteidigt und auch nach vorne erfolgreich spielen kann.

Im Dauernieselregen wurde es ein hartes Spiel, immer auf Messers Schneide. Beide Teams schenkten sich nichts. Es wurde um jeden Ball gekämpft und nur weil die Gäste körperlich größer waren, hatten sie es nicht leichter, im Gegenteil. Senftenberg bestand aus kleineren aber sehr schnellen Jungs, die immer wieder gefährlich durch die Mitte kamen. Jannick (letzter Mann) musste immer wieder Kopf und Kragen riskieren, machte dies aber extrem sicher und hielt seine Abwehr sehr gut zusammen. Selbst nach vorn konnte er mittels langen Pässen gelegentlich Impulse schaffen, was unheimlich wichtig war. Jeder Preuße hängte sich voll rein, so dass schließlich Nico und Kai zwei Riesen auf dem Fuße hatten, doch leider scheiterten. In Min. 18 dann eroberte Nico das Leder erneut und ließ diesmal dem guten FSV-Keeper keine Chance, 1-0 für den BSC. Nun erhöhte Brieske den Druck und bekam wenig später einen Foulstrafstoß zugesprochen, der leider berechtigt war. Doch Teufelskerl Philip konnte den Schuss sensationell parieren. Klasse! Bis dato hatte Philip super gehalten und auch mal Glück gehabt, per Aluminium.

In Hälfte zwei legte der FSV los wie die Feuerwehr, traf die Latte, doch die Preußen konterten hervorragend. Laines konnte einen Spielzug (33. min) mit dem 2-0 supertoll beenden. Und als Nico in der 43. min sensationell mit seinem schwachen linken Fuß erst am Torhüter scheiterte um die Pille erneut mit links in die Maschen zu schicken, war der Jubel zum 3-0 groß. Auf beiden Seiten entstanden weitere Torgelegenheiten, die weder die Gastgeber noch die Gäste nutzten. In der 49. min jedoch köpfte ein Briesker Richtung Gehäuse von Philip und weil der BSC sich hier einmal nicht einig war, gelangte die Kugel beim Abwehrversuch in den eigenen Kasten, 3-1. Mehr ließen die Gäste nicht zu. Großartig!

Fazit: ein kämpferisch mehr als überzeugender Sieg, der die lange Anfahrt vergessen machte. Für solche Spiele fahren die meisten Eltern mit Sicherheit überall hin! Wenn jetzt die Trainingsinhalte noch weiter verinnerlicht werden, dann wird es eine richtig gute Saison. Die nächste Partie ist erst am 04.11., aber ein Kracher, gegen den baldigen Tabellenführer 1. FC Frankfurt. Auf geht’s!

UN

Zurück