Die nächsten Termine

13.06.2018
Vorstandssitzung
(18:00) Uhr
Jugendfußball > D 1-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 1: erster Test mit viel mehr Licht als Schatten

24.02.2018 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

Teltower FV VI – BSC Preußen I = 2-7 (0-2)

 

Sa., 17.02.2018

 

Obwohl die Gastgeber ein komplett jüngerer Jahrgang sind, war erstmal kaum ein Unterschied zu merken. Anmerkung: Teltow VI ist trotz der hohen Nummer enorm spielstark, wurde in der Hinrunde Staffelerster ohne Punktverlust.

Zu Beginn jedoch mussten sich beide Teams erstmal finden. Auf kaltem bzw. feuchtem schnellen Kunstrasen war es nicht einfach, das Leder zu kontrollieren. Und da der BSC die ersten Minuten zu weit weg vom Gegner stand, hatte Teltow einige Torchancen, die alle knapp verpufften. Langsam kamen die Preußen besser ins Spiel und als der Heimkeeper einmal nicht konsequent klärte, kullerte die Pille von Tobi abgeprallt in die Maschen, 1-0 für die Gäste in der 15. min. Danach baute der BSC konsequent Druck auf, versäumte es jedoch den zweiten Treffer zu markieren. In dieser Phase schwammen die Gastgeber. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte Nico freistehend zum 2-0 vollenden.

Moritz legte gleich nach der Pause zum 3-0 nach, die Partie war entschieden. Dachte man. Nach einer Ecke in der 43. min köpfte ein Teltower freistehend zum 3-1 ein. Postwendend konnte Nico auf der anderen Seite per Vollspann auf 4-1 erhöhen. Dann ein starkes Solo der Heimmannschaft, wo die Preußen nicht gut aussahen, 4-2 (drei Tore innerhalb zwei Min). Schließlich entschied dann aber Leon das Testmatch in der 57. min mit seinem strammen Schuss aus 17 m zum 5-2. Moritz erhöhte dann in den letzten zwei Minuten per Doppelpack auf 7-2, was durchaus verdient war.

Fazit: ein sehr starker jüngerer Gegner für die Preußen, welche jedoch diese Aufgabe letztendlich souverän über Einsatzwillen und Laufbereitschaft lösen konnten. Teltow absichtlich ohne Wechsler, der BSC mit nur einem, das war an diesem kalten Tage egal, alle Jungs wollten laufen. Konditionell sah das gut aus. Einige Unsicherheiten waren im ersten Spiel des Jahres noch zu verschmerzen. Da hilft nur Training, Training und nochmals Training. Auf geht’s!

UN

Zurück