Die nächsten Termine

13.06.2018
Vorstandssitzung
(18:00) Uhr
Jugendfußball > D 1-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 1: endlich wieder Kampf und Leidenschaft

04.05.2018 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

SV Wacker Ströbitz – BSC Preußen = 1-0 (1-0)

 

Di., 01.05.2018

 

In einem Nachholspiel der Landesliga Süd ging es beim Tabellendritten einfach nur darum, sich nicht erneut vernaschen bzw. abschießen zu lassen und endlich wieder Wille und Kampf zu zeigen. Nach einer Trainingswoche voller Ansprachen wurde die Uhr auf Null gestellt und das Trainerteam hoffte auf eine Reaktion der Mannschaft. Personell fielen allerdings gleich 4 Jungs aus, was durch 3 Jungs des Jahrgangs 2006 supertoll kompensiert wurde. Vielen Dank an Paule und seine D 3!!!

Bereits in der 4. Min das Tor des Tages: nach einer Ecke köpfte eines der beiden Ströbitzer Mädchen (Landesauswahl) das sehenswerte 1-0 für die Gastgeber. Da konnte Jannick als übergangsweiser BSC-Keeper nix machen. Denn der Fehler war wieder einmal das „nicht stören“ beim hochspringen, obwohl Ecken erst einen Tag zuvor beim Training geübt wurden. Daraufhin ließ der Trainer erstmal richtig eine Ansage los. Von da an lief es besser. Der BSC störte früher, begann zu kämpfen und: je länger die Partie dauerte, umso harmloser wurde Wacker im Abschluss. Jannick fischte alles raus, was kam und das waren ca. 10 Schüsse. Nur eine Torchance für Laines in Hälfte eins, das war natürlich zu wenig.

In der Pause wurde die Devise ausgegeben, kein weiteres Gegentor zu fangen. Ein ehrgeiziges Ziel, aber möglich. Und mit etwas Glück wäre auch die sehr gute Abwehr des SV zu knacken. Genauso kam es, fast. Zwei Torchancen der Preußen in Hälfte zwei und abermals ca. 10 Torschüsse von Ströbitz: Jannick hielt alles! Und wenn Wacker in der letzten Spielminute der Begegnung nicht noch Laines und Nico von den Beinen geholt hätten, dann hätte der BSC vielleicht mit diesem letzten Konter noch den Ausgleich erreicht.

Fazit: endlich, endlich, endlich waren die kämpferischen Preußen wieder da und zeigten, was in Ihnen steckt. Natürlich war der Sieg für Ströbitz verdient, keine Frage. Aber die Art und Weise, wie der BSC unermüdlich verteidigte, brachte das Trainerteam dazu, die Jungs trotz der Niederlage zu beglückwünschen und zu ihrer Leistung zu gratulieren. Jetzt nicht nachlassen, Jungs! Auf geht’s, Samstag nach Frankfurt, den Tabellenzweiten ärgern, aber mächtig gewaltig!!!

UN

Zurück