Die nächsten Termine

Jugendfußball > D 1-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 1: Kampf und Wille sichern die Klasse

07.07.2018 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

1. FC Frankfurt II – BSC Preußen = 2-2 (1-2)

 

So., 17.06.2018

 

Im Hinspiel fand man kein Rezept gegen den starken Frankfurter Keeper, der von hinten das Spiel machte und unüberwindlich schien. Da den Preußen ein Remis zum Klassenerhalt genügen würde, wurde die überraschend „erfolgreiche“ Taktik vom Cottbus-Spiel übernommen und ab der Mittellinie dicht gemacht.

Die Partie begann mit Anstoß BSC, Kai als letzter Mann schlug sofort einen langen Ball nach vorn, Jannick erreichte ihn und netzte zum 1-0 ein!!! Die perfekte Kopie wie vor einer Woche. Frankfurt war einigermaßen geschockt und erholte sich nur langsam. Die Preußen machten im Frankfurter Stadion (!) auf wunderschönem Rasen weiter Druck, erarbeiteten sich Chancen, doch der krass gute FC-Keeper hielt einen Schuss nach dem anderen. Nun wachte Frankfurt langsam auf, kombinierte sich durch bis zum Strafraum, Drehschuss und Ausgleich zum 1-1 in der 13. min. Da hatten gleich mehrere Spieler gepennt. Weiter gings hin und her. Die Hausherren erhöhten den Druck, die Gäste wehrten sich mitunter durch Fouls, was den Frankfurter Trainer erzürnte, aber noch blieb alles im Rahmen. Schließlich ein Freistoß von Jannick nahe der Mittellinie, hoch hinein, der FC-Keeper machte einen Schritt nach vorn und das Leder segelte über ihn hinweg ins Glück, 2-1 in der 29. min. Pause, durchatmen.

Nun wurde es eine Abwehrschlacht auf Biegen und Brechen. In der 41. min wurde nur halbherzig geklärt und zack, 2-2. Das erhöhte natürlich nochmal den Spannungspegel. Frankfurt machte meist das Spiel, die Preußen verteidigten mit viel Körpereinsatz und konterten. Leider wurden die Konter sehr schlecht zu Ende gespielt, sonst wäre mehr drin gewesen. Am Ende flippte der Frankfurter Trainer richtig aus, weil seiner Meinung nach der BSC zu hart in die Zweikämpfe ging. Das war aber nur die halbe Wahrheit. Es waren manchmal unglückliche Situationen, die zu Verletzungen bzw. Heulkrämpfe führten, doch das wollte der cholerische Trainer nicht wahrhaben. Im Übrigen gab es keine einzige gelbe Karte und die FC-Jungs wollten durchaus am Ende abklatschen, doch ihr Trainer war da anderer Meinung. Ein solcher Übungsleiter in der Landesliga – sehr fragwürdig! Man sollte immer gesprächsbereit bleiben, egal, was passiert. Gegen das Gemetzel in Forst war diese Partie Pillepalle. Ende!!! Gerettet!!! Das ging dann fast unter.

Fazit: der BSC Preußen ist dem Abstieg aus eigener Kraft von der Schippe gesprungen, hat mit viel Herz und Engagement dem Verein die Landesliga Süd gerettet. Das war nochmal ein tolles Spiel, vom Team für das Team, für die Eltern, für den Verein, für den Trainer, der diese Jungs nach 8 Jahren Vorbereitung nun endlich mit einem letzten Erfolgserlebnis mit gutem Gewissen Richtung Großfeld abgeben kann. Das war es nun auch von meiner Seite. Nach 8 Jahren endet hier die Berichterstattung und ich hoffe sehr, dass es allen Lesern gefallen hat. Machts gut!

UN

Zurück