Die nächsten Termine

Jugendfußball > D 2-Junioren > Newsdetail

News & Spielberichte

D 2 mit einem beinahe Turniersieg in Berlin

21.01.2017 von Ulf Ninnemann (Kommentare: 0)

Sa., 14.01.2017

 

Der einzige Wermutstropfen in der schönen großen Halle in Berlin-Rudow war wieder mal die Tatsache, dass alle Coaches selbst Spiele pfeifen mussten. Warum eigentlich nicht mit richtigen Referees oder mal ganz ohne Schiris? Dagegen das Positive war: kein Startgeld! Trotzdem gab es Pokale, großes Lob an den Veranstalter. Und auch die Zusammenstellung der Teams war sehr gut gelungen, es blieb spannend bis zum Schluss.

Der BSC trat mit nur 2 Wechslern an, was sich am Ende in der großen Halle als mindestens einer zu wenig erwies. In der ersten Partie gegen den Köpenicker SC war noch alles gut, die Preußen erspielten sich eine Chance nach der anderen, doch es blieb beim goldenen Treffer von Jannick zum 1-0 Sieg.

Gegen den Heidenauer SV (Sachsen) schaffte es Kai zwei Minuten vor Schluss, den Siegtreffer zu markieren, wichtig!

Im Match Drei gegen Tasmania hatte dann Nico seinen großen Auftritt mit dem 1-0 und einem Traumtor zum 2-0. Doch hier kam es zum Eklat, weil Nico angeblich zuvor Foul gespielt haben soll, was laut Veranstalter definitiv nicht so war. Tasmania sah seine Felle davon schwimmen, flippte komplett aus, ihre Jungs beschimpften unsere Jungs, auf der Tribüne beharkten sich Eltern (unsere Spielereltern waren nicht beteiligt), die Vorbildwirkung eines türkischen Ehepaares war komplett für die Tonne. Hier ist auf jeden Fall das klärende Gespräch des Trainers mit seinen Spielereltern von Nöten, dringenst!

Zwischenzeitlich war somit der BSC locker Erster, weil die anderen Teams sich gegenseitig Punkte stahlen. Im 4. Spiel versus dem Gastgeber TSV Rudow jedoch die ersten folgenschweren Unkonzentriertheiten: 0-3 am Ende verloren.

Abhaken und neu zusammen raufen! Doch gegen Mahlsdorf lief es nicht rund und man musste die nächste Niederlage (0-1) einstecken.

Also kam es im letzten Match zum „Finale“ gegen den BFC Preußen Berlin. Es konnte kaum spannender laufen. Der BSC musste gewinnen und legte auch sofort los mit einer Traumkombi, die Kai erfolgreich abschloss. Doch im Gegenzug sofort der Ausgleich. Jannick besorgte dann in der vorletzten Minute das 2-1, doch Sekunden vor Schluss der erneute Schlag in die Magengrube: 2-2. Es sollte einfach nicht sein.

Hier die Ergebnisse:

BSC Preußen – Köpenicker SC = 1-0

BSC Preußen – Heidenauer SV = 1-0

BSC Preußen – SV Tasmania = 2-0

BSC Preußen – TSV Rudow = 0-3

BSC Preußen – BSV E. Mahlsdorf = 0-1

BSC Preußen – BFC Preußen = 2-2

Fazit: nach Spiel drei war Kraft und Konzentration irgendwie nicht mehr da. Es ist halt das Los, wenn man nur 1x pro Woche in einer kleinen Halle trainieren kann, dann hat man logischer Weise nicht die Kraft für größere Hallen. Das Turnier war allerdings auch technisch und kämpferisch höchst anspruchsvoll und kostete viel Power. Am Ende so knapp Zweiter zu werden ist gar nicht so schlimm. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass es seltener Weise auch mal ohne Trainer gehen kann. Dass man sich auf die Jungs vom Benehmen her verlassen kann, dass sie den Verein BSC Preußen nach außen ordentlich vertreten. Dafür großes Lob! Jungs, ihr habt euch die Winterferien redlich verdient...

UN

Zurück